Buchgeheimnisse: Mythos Doppelgänger

In meiner neuen Trilogie „Roots of Life“ dreht sich alles um das großte, mystische Thema „Doppelgänger“. Ein – wie ich finde – wirklich interessantes Phänomen, zudem es nicht nur in der Mythologie Definitionen und Glaubensrichtungen gibt, sondern auch im realen Leben.

Wieso habe ich mich für diesen Mythos für Roots of Life entschieden?

Das Mysteriöse gefällt mir einfach! Wenn ihr meine SeelenMeer-Trilogie bereits gelesen habt, wisst ihr, dass ich vorwiegend ein Fan von mysteriösen Vorkommnissen bin, die irgendwie, vielleicht, mit drei Augen zugedrückt doch in der realen Welt, wie wir sie kennen, Platz finden könnten. 😉 Mir gefällt das Spiel zwischen Realität und Fantasie. Was ist wahr? Was ist möglich? Und was führt uns komplett in die Irre? Ihr werdet in meinen Büchern also mit Sicherheit immer Themen finden, die zwar zur Abrundung der Geschichte fantastisch angehaucht sind, aber in den Grundzügen doch irgendwie möglich sein könnten.

So auch das Thema Doppelgänger.

Wie bin ich auf diesen Mythos aufmerksam geworden?

Als kleiner Serien-Junkie muss ich gestehen, dass mir das Thema erstmals bei The Vampire Diaries und Supernatural über den Weg gelaufen ist. Die Vorstellung davon, dass es da draußen in der großen weiten Welt einen anderen Menschen oder ein Wesen gibt, welches mir vom Äußeren komplett gleicht, fand ich faszinierend und erschreckend zugleich. Zumindest wenn man bedenkt, dass ein Doppelgänger in diesem Sinne überwiegend für einen „Evil Twin“ = einen bösen Zwilling steht. Je nach Volksglaube unterscheiden sich die Bedeutungen und Ansichten zu diesem Thema. Eines haben aber fast alle gemeinsam: Das Sehen des eigenen Doppelgängers ist definitiv ein schlechtes Omen und bringt Tod oder Krankheit mit sich.

Für Roots of Life habe ich mir aus allen Glaubensvorstellungen über Doppelgänger ein eigenes Bild zusammengebastelt und natürlich hier und da mit Elementen, die nur meiner Fantasie entspringen, vermischt. Der Grundgedanke aber bleibt: Ein Doppelgänger ist gefährlich, gruselig und mystisch. Übrigens könnt ihr zu dem Thema ruhig mal eure Suchmaschinen anschmeißen, denn tatsächlich existieren zahlreiche Berichte aus den letzten Jahrhunderten über Menschen, die ihre Doppelgänger gesehen haben wollen. Ich verspreche euch ein paar Gänsehautmomente beim Lesen und wenn ihr anschließend in die Welt von Roots of Life eintaucht, könnt ihr euch selbst die Frage stellen:

Wem kann ich jetzt noch trauen?