Paranormal Romance

Was ist das eigentlich: „Paranormal Romance“?

Ganz einfach gesagt gilt in diesem Genre grundsätzlich folgendes:

Zwischen einem ganz normalen Menschen und einem übernatürlichen Wesen (Vampir, Geist, Werwolf oder ähnlichem) entsteht eine Liebesgeschichte.

Und genau das ist das Spannende an diesem Genre: Einerseits handelt es von Menschen, wie du und ich es sind. Wir erleben sie in ihrem normalen Alltag, lernen ihre Freunde kennen, lachen und weinen mit ihnen über Sorgen und Gefühlen, die wir aus unserem eigenen Leben zu gut kennen.

Doch gleichzeitig taucht etwas Besonderes in ihrem Leben auf, ein übernatürliches Wesen und öffnet uns dadurch eine Tür zu ganz anderen, viel größeren, interessanteren und faszinierenderen Welten. Diese Kombination aus dem Alltäglichen und dem Besonderen macht dieses Genre so interessant. Eines der bekanntesten Beispiele ist die Twilight Saga von Stephenie Meyer.

Der Hauch des Verbotenem, Liebe über alle Grenzen, das füreinander Kämpfen, Toleranz und Akzeptanz und noch vieles mehr zeichnen das „Paranormal Romance“ Genre aus. Es ist alles andere als kitschig, viel mehr erweitert es unseren Horizont, entführt uns in ungeahnte Welten und gibt uns nicht selten interessante Einblick in Sagen, Mythen und Legenden.

Wenn man aufgeschlossen genug ist, um sich auf diese Welt einzulassen, kann es eine Bereicherung für das eigene Leben sein.