Die Zeilenflüsterin

 

Interview

mit Susanne vom Facebookblog „Die Zeilenflüsterin“

 

1.) Magst du dich kurz vorstellen?

Hallo, sehr gerne. Aber zuerst einmal möchte ich mich bei dir bedanken, dass Du mich eingeladen hast, mich und meine junge Seite vorzustellen.

Ich heiße Susanne und bin eine echte Saarländerin 🙂 Ich habe einen tollen Sohn, auf den ich sehr stolz bin und einen lieben Lebensgefährten. Neben dem Lesen gibt es auch noch andere Dinge, die ich gerne mache. Dazu zählen u.a. stricken und Yoga. Außerdem liebe ich die Sonne, egal ob es kalt oder warm ist. Wenn die Sonne scheint sind die Menschen meist gleich viel fröhlicher und auch für mich ist sie Balsam für Körper und Seele.

 

 

2.) Seit wann gibt es deinen Blog und wie bist du zum Bloggen gekommen?

Oh, das ist eine gute Frage 🙂 Meine Facebookseite wurde erst am 14. April diesen Jahres geboren.

Und der Grund dazu war, dass im meinem privaten Umfeld kaum jemand liest.  Es war dann halt ziemlich nervig für alle, wenn ich dauernd irgendwelche Bücher gepostet habe. Deshalb hab ich mir eine Seite erstellt, auf der ich mich austoben kann *lach* Ich hätte nicht gedacht, dass es jemanden interessiert, was ich da mache. Ich habe auch nicht die Absicht jemals ein „echter, professioneller“ Blogger zu werden. Ich haue einfach nur raus, was mir gefällt.

 

4.) Welche Genres liest du am liebsten und warum?

Überwiegend lese ich Jugendbücher im Bereich Fantasy / Romantasy. Aber auch alles andere außer Thriller und Horror. Ich bin ein Weichei – und dazu stehe ich. Es gibt schon genug Mord und Totschlag. Ich mag lieber in andere Welten abtauchen, neue Wesen und Orte kennenlernen und unsere verrückte Welt dabei vergessen. Zur Zeit mag ich auch nichts trauriges lesen.

 

 

5.) Welche Besonderheiten findet man auf deinem Blog neben Rezensionen von Büchern?

Puh, das ist schwer zu beantworten, weil ich wirklich einfach nur poste was mir gefällt. Aber auf was ich sehr viel Wert lege ich Ehrlichkeit und dass man sich gegenseitig hilft. Ich teile auf meiner Seite viele Beiträge anderer Blogger, wenn die mehr Aufmerksamkeit brauchen. Bisher es es so, dass ich Mittwochs Rezensionen poste und Freitags einen Autor vorstelle und dann natürlich auch Neuerscheinungen,  Angebote, Gewinnspiele usw.

 

6.) Was können Leser und Follower von unserer Zusammenarbeit erwarten?

Ich möchte gerne, dass meine Follower dich und deine Bücher kennen und lieben lernen. Ich werde sie auf dem Laufenden halten, wenn es etwas Neues von dir gibt und wer weiß, vielleicht werde ich ja auch mal etwas von dir verlosen 😉 Wann und was bleibt noch geheim.

 


 

Liebe Susanne,

obwohl du immer so darauf beharrst, keinen „richtigen“ Blog zu haben, bin ich verdammt froh, dass du Teil meines Bloggerteams bist. Was macht schon einen „richtigen Blog“ aus? Letztlich kommt es darauf an, etwas mit Leidenschaft, Freude und Herzblut zu machen und genau das tust du auf deiner Facebookseite.

Ich freue mich, dich dabeizuhaben und bin mir sicher, dass deine Seite noch richtig schön wachsen und aufblühen wird, weil man einfach merkt, dass du das, was du tust, sehr gerne tust. <3

Alles Liebe,

Thalea