Mein liebster Wohnort … #privatmitthalea

Die heutige Frage unserer Bloggerteam-Aktion kommt von der lieben Franzi aus Franzis Lesewelt (vielen Dank dafür) und lautet:

 

Wo würdest du lieber wohnen: In den Bergen, am Meer oder im Flachland?

 

Derzeit wohne ich in der Nähe von Wolfsburg – der Autostadt schlechthin und was soll ich sagen? Hier ist es ziemlich flach. 😀 Ein kleiner Hügel wird hier schnell mal als Berg bezeichnet, denn einen richtigen Berg wird man hier nicht finden. Das finde ich auf gewisse Art und Weise sogar schön, denn soll ich euch mal was verraten? Bergsteigen ist soooooo anstrengend! Es ist wirklich erholsam, wenn ich mit Toffee unterwegs bin und mir dabei nicht vorkomme, als müsste ich dreimal den Mount Everest erklimmen, bevor ich wieder zu Hause lande.

Aber alles hat seine Vor- und Nachteile.

Geboren wurde ich nämlich genau an der Grenze zum Harz. Das heißt, Berge sind eigentlich meine Heimat. Und ich muss gestehen, dass ich sie manchmal in meiner neuen Heimat auch vermisse. Trotz Anstrengung. Trotz Schweiß und Atemnot beim Besteigen. Nichts ist schöner, als auf einem Berg zu stehen und die Aussicht zu genießen. Der Blick ins Tal, über die Stadt oder über das Land ist unbeschreiblich und gibt einem fast ein euphorisches Gefühl. Als könne man einfach alles schaffen.

Toppen kann diese schönen Ausblicke nur noch das Meer. Schon als ganz kleiner Pupser war ich mit meiner Familie häufig im Urlaub am Meer. Meistens an der Ostsee. Ein paar Mal auf Mallorca und auch einmal an der Nordsee. Die Ostsee ist und bleibt mein Favorit. Ich liebe es dort, das Rauschen der Wellen, das raue Wetter, die kühle Luft, der salzige Wind, der einem durch die Haare weht. Sand unter den Füßen und Möwengeschrei – das ist meine Welt. Wenn ich mich entscheiden müsste, würde ich sehr sehr gerne am Meer leben. Vielleicht tu ich das eines Tages – ich träume von einem kleinen Häuschen mit Meerblick. Irgendwo etwas abgelegen, wo man seine Ruhe hat, ich im Wintergarten sitzen, schreiben und das Meeresrauschen hören könnte. Vielleicht werden die Träume ja eines Tages mal war… wenn man nur fest daran glaubt! <3