Salzwassersehnsucht im Fell

Hallöchen Freunde,

da bin ich wieder – leider. Wenn ich mich ganz doll anstrenge, kann ich noch Spuren von Salzwasser in meinem Fell erschnüffeln und den kitzelnden Sand unter den Pfoten spüren. Der Urlaub war viiiiiel zu schnell vorbei. Was ich alles erlebt habe – mensch, das könnt ihr euch nicht ausmalen. Niendorfer Hundenews die ganze Promenade entlang, das scheint die größte Metropole der Welt zu sein. Roch zumindest so. Frauchen und ich sind kaum vorwärts gekommen, weil ich immer überall so intensiv die Neuigkeiten erschnüffeln musste. Und am Hundestrand hab ich die heißesten Sahneschnittchen getroffen. Hübsche, hochgewachsene Golden Retriever mit dramatisch-verspieltem Wind im Fell. Und wie die in die Wellen gehüpft sind… da werd ich immer noch ganz kribbelig, wenn ich nur dran denke.

Hach… es war ein soooo schöner Urlaub… <3

Aber gut. Genug gejammert. Jetzt sind wir wieder da und Frauchen hämmert wieder den ganzen Tag auf dem Ding rum, das sie Laptop nennt. Naaaaa gut, nicht den ganzen Tag. Ihr habt ja recht – wir machen auch tolle Runden hier zu Hause, wie z.B. heute morgen. Frauchen sagt, es soll schrecklich heiß werden und wir müssen deshalb gleich ganz früh gehen. Hatte ich überhaupt nix dagegen. Als sie die Wurfkralle mit meinem Ball eingepackt hat, war es schon um mich geschehen. Ich liiiiiebe meinen Ball. Kaum am Feld, hat sie mich losgemacht und ich bin sie erstmal ein paar Mal angesprungen. Ich meine – Hallo? – da hat sie schon den Ball in der Tasche und wirft nicht. Als ob ich den nicht sehen würde. Tssss…

Irgendwann schoss sie den Ball endlich und ich fegte wie der Wind hinterher. Werfen find ich auch toll, aber schießen – liebe Freunde – das finde ich mega! Sie faselte dann irgendwas davon, dass ich so süß sei und hat mir schon wieder die Kamera in die Schnute gehalten. Für euch, sagte sie. Na gut. Das lasse ich gelten. 🙂

 

Ich muss mich erstmal dran gewöhnen, dass Frauchen jetzt wieder jeden Tag so laut auf dem Laptop rumtippt und dabei ganz konzentriert ist. Manchmal kullere ich mich extra vor ihr auf dem Boden rum, damit sie wenigstens mal guckt. Klappt aber nicht immer. Was aber 100% funktioniert bei ihr, dass sind Schlabberknutschis. Damit kriege ich sie immer vom Laptop weg. Einmal mit der Zunge durchs Gesicht. Davon drehe ich selbst vor Freude dann immer so durch, dass ich wild brummend auf dem Rücken rumrobbe und Frauchen einen Lachanfall kriegt. So liebe ich das mit uns.

Na, und wenn sie wirklich gar keine Zeit hat, dann kuschle ich mich einfach an sie und schlummere ganz seelig. Ab und zu merke ich dann ihre Hand durch mein Fell huschen und mich krabbeln. Sie kann halt doch nicht widerstehen.

Und wisst ihr was?

So schlimm finde ich es eigentlich gar nicht, dass sie jetzt wieder so viel Zeit vor dem Laptop verbringt, denn 1.) macht sie das nur, wenn ich schon richtig ausgiebig draußen toben durfte und sowieso müde bin und 2.) scheint sie das Rumgetippe sehr glücklich zu machen. Sie strahlt dann immer so und flüstert mir, wie sehr sie das Schreiben liebt.

Und wenn Frauchen glücklich ist, wie könnte ich es dann nicht sein? <3

Schlabberknutschis und bis bald!

Eure Toffee