Ein Fortsetzungsroman – Neuland und Gefühlschaos

Jetzt ist die Veröffentlichung von SeelenMeer: Das Funkeln der Nacht schon wieder über 2 Wochen her und bereits während des Schreibens vom ersten Teil brodelte und kochte in mir die Geschichte weiter. Ich wollte Hannahs, Coreys und auch Matts Entwicklung weiterhin zeigen, wollte sie Abenteuer erleben und aufregende Erfahrungen sammeln lassen. Ja, ich wollte sie mit euch allen zusammen auf ihrer Reise und all ihren Höhen und Tiefen begleiten.

Also habe ich nicht lange gewartet, mich bereits vor einiger Zeit an die Planung für SeelenMeer: Der Hauch des Lebens gesetzt und letzte Woche mit dem Schreiben des zweiten Teils begonnen. Es ist das erste Mal für mich, dass ich einen Fortsetzungsroman schreibe und dieses Neuland kann ziemlich nervös machen. Schließlich ist die Vorarbeit eine ganz andere, ich muss die meisten Figuren nicht mehr entwickeln, der Leser kennt auch schon einen Teil ihres Lebens, hat sie begleitet, mit ihnen gelitten und geweint, aber auch gehofft und gebangt. Es benötigt kein langes Vorgeplänkel mehr. Nein, die Story geht einfach weiter. Ich habe mich in den ersten Tagen etwas schwer damit getan, bis ich es richtig lieben lernte. Eine Geschichte weiterzuerzählen hat etwas ganz Besonderes. Es ist, als besuche man die Protagonisten wieder und lebe einfach eine weitere Etappe ihres Lebens mit ihnen an ihrer Seite. Ein bisschen fühlt es sich sogar wie nach Hause kommen an. Alles ist so bekannt, richtig vertraut: Das kleine Häuschen von Hannahs Großeltern, der geheimnisvolle Corey, der schöne Matt, die gruselige Heather…

Es kribbelt mir richtig in den Fingern, das Leben dieser Figuren weiterzuerzählen. Mittlerweile fließen die Worte nur so aus meinen Händen. Eigentlich habe ich beim Schreiben generell nicht sehr viel mit Schreibblockaden zu kämpfen. Aber diesmal komme ich mit dem Tippen kaum hinterher. Es fließt und läuft und kommt, ohne Pause, ohne Grenze, ohne Unsicherheit, ohne Angst.

Ich glaube, dass lässt mich gerade wirklich einen großen Gefallen an Buchreihen finden, den ich mir so nicht hätte vorstellen können. <3